KAZKA knackt die 200 Millionen Aufrufe-Marke bei Youtube

Die ukrainische Gruppe KAZKA erreichte mit dem Clip zum Song "Plakala" mehr als 200 Millionen Views bei Youtube innerhalb von 7 Monaten. Das ist ein Rekord für ukrainische Lieder. Wie sieht es mit den Liedern aus Deutschland aus?

Der Song mit dem Titel "Plakala" erschien am 25. September 2018 und schon nach wenigen Wochen ist der Song zu einem Hit geworden. Mit diesem Titel stieg KAZKA in die Top10 der globalen Musikcharts von Apple Shazam ein. Dank der ukrainischen Sprache wird das Lied auch in ganz Osteuropa verstanden und wurde in die bulgarischen, rumänischen und litauischen Charts aufgenommen. Der Clip wurde bis jetzt ca. 212 Millionen mal aufgerufen.

Später wurde auch die englische Version veröffentlicht, die bis jetzt ca. 3 Millionen Views erreichte – auch nicht schlecht.

Meanwhile in Germany...

Wie steht es mit deutschen Songs? Leider sind unsere Lieder weniger erfolgreich. Die deutsche Sprache spricht man lediglich in der DACH-Region und in deren benachbarten Gebieten. Bei slawischen Sprachen ist es leichter – so ist ein Ukrainer in der Lage, polnische Hits zu verstehen und umgekehrt. Man geht von einer Reichweite von 300 bis 400 Millionen potentieller Zuhörer aus.

Daher singt man in der Ukraine lieber auf Ukrainisch im Vergleich zu Deutschland, in dem man wiederum oft versucht, auf Englisch populär zu werden. Der neue extravagante Clip von Rammstein "Deutschland" ist gerade einmal einen Monat alt und erreichte lediglich 48 Millionen Zuhörer. Der Clip "Radio" wurde innerhalb einer Woche fast 27 Millionen Mal aufgerufen. Bei Rammstein spielt der Clip eine sehr große Rolle. Der Klassiker "Du hast!" brachte es bis jetzt nur auf 190 Millionen Aufrufe innerhalb von 3 Jahren.

Je ansprechender der Titel, umso besser. Die beliebtesten Songs auf Deutsch aus den 70-80-er Jahren schaffen immerhin noch ein paar Millionen Clicks. Aber neue Musik bringt neue Rekorde. Der Remix "Die immer lacht" schafft es um die 100 Millionen Klicks mehr, als "99 Luftballons".

Ein bisschen besser geht es der deutschen Rap-Industrie. Hier schafft "Kokaina" von Miami Yacine mehr als 142 Millionen Aufrufe in weniger als drei Jahren. Obwohl – bei deutschem Rap muss man vorsichtig sein – oft geht es weniger um das Deutsche und mehr um den Rap mit einzelnen deutschen Wörtern.

Die Künstler haben für sich viele andere Kanäle entdeckt, mit deren Hilfe man zum Popstar werden kann – dank Spotify oder iTunes braucht man nicht unbedingt ein Video zum Song zu drehen. Dennoch bleibt man ohne Clip im Fernsehen kaum sichtbar. Hoffentlich erschafft die deutsche Musikindustrie mehr Content auf Deutsch und macht somit die deutsche Kultur damit populärer, so, wie man das aktuell in der Ukraine macht.

 

Photo aus dem Instagram-Account KAZKA.BAND

Das könnte für Sie auch interessant sein...
  • Generic placeholder image
    Enteignungsdebatte in der IT-Welt ist längst zum Alltag geworden
    Der Jusos-Chef Kevin Kühnert sorgte für Empörung, als er das Thema "Enteignung" ansprach. Doch viele merkten nicht, wie die Enteignungsdebatte in den letzten Jahren in der IT-Branche zum Alltag geworden ist.
  • Generic placeholder image
    Milliarden für KI in Europa - woher kommen die Zahlen...
    ...und wer soll das bezahlen? Kurz vor der Europawahl arbeiten viele EU-Bürokraten auf Hochtouren und versprechen immer mehr Subventionen für die eine oder andere Branche. Die IT-Industrie wurde nicht vergessen – man geht davon aus, dass in den nächsten Jahren bis zu 20 Milliarden Euro in KI-Lösungen investiert werden könnten.
  • Generic placeholder image
    Der Software-Hersteller N-iX expandiert nach Bulgarien
    Der führende ukrainische Outsourcing-Anbieter N-iX öffnet seine erste Niederlassung in Bulgarien. Mit mehr als 900 Mitarbeitern zählt die Firma zu den Top-20 Software-Anbietern der Ukraine.
Kommentare
We are looking for projects

If you have experience in using outsourcing or you can advise a firm

Contact us!