Apple dreht Werbefilme in der Ukraine

Die Produkte von Apple sprechen für sich und gelten seit Jahren als Edelware in der Welt der Elektronik. Die Werbefilme hierfür werden oft in Kiew gedreht.

Im neuesten schwarz-weiß Werbungsfilm für Airpods erkennt man die üblichen Straßen von New York, ein paar Wolkenkratzer, überfüllte Straßen und was man unter einer Megacity versteht.

Der Ort könnte auch irgendwo im Silicon Valley sein. Das Gefühl von Freiheit und Kreativität lässt keine Zweifel offen, die neuesten Technologien von Apple werden diesmal anscheinend wieder gut bei den Kunden ankommen.

Gute Musik und moderne Regiearbeit brachten mehr als 22 Millionen Views innerhalb zweier Wochen – gute Ergebnisse für kommerzielle Werbung.

Doch der Clip wurde nicht in den USA gedreht, sondern in der Ukraine. Die Kiewer Einwohner erkennen die eigene Stadt gleich an mehreren Stellen wieder. Die Dreharbeit in Kiew bestätigt das Marketingportal Adweek.

Vor zwei Jahren drehte man die Werbung für die Apple Watch 3 Series am Hauptbahnhof Kiew:

Beide Clips entstanden durch Kooperation zwischen Apple und dem führenden ukrainischen Production Studio Radioaktive Film. Diese Dreharbeiten verhalfen dem Studio zu der Auszeichnung Shots Awards 2018 als Production Service Company Of The Year.

Die Ukrainer waren auch an der HBO-Serie Chernobyl beteiligt. In diesem Jahr stellten sie den Clip für Audi UK her. Der Werbespot "Audi Synchronised Swim" sorgt für Millionen Zuschauer bei Youtube:

Das könnte für Sie auch interessant sein...
  • Generic placeholder image
    #CSYOU: schlecht gemacht oder gut vermarktet?
    Das Video von #CSYOU wurde sehr schnell zu einem viralen Desaster im Internet. Die Partei ist nicht beliebt unter den Youtube-Usern, aber die Partei hat es trotzdem gewagt ein Video hochzuladen. Am Ende kann man sogar von einem Erfolg sprechen. Die Zahlen sprechen für sich.
  • Generic placeholder image
    SoftServe und EPAM legen kräftig zu
    Die ukrainischen IT-Konzerne wachsen weiter – gleich zwei Firmen knackten ihre Mitarbeitergrenze von 7000 Mitarbeitern.
  • Generic placeholder image
    "Ich bin hier privat": Journalisten in den sozialen Medien
    So gut wie alle deutschen Journalisten haben ein Profil in den sozialen Medien. Viele davon meinen, dass man bei Twitter oder Facebook "privat" unterwegs sein kann. Aber wie "privat" kann ein Journalist twittern?
Kommentare
We are looking for projects

If you have experience in using outsourcing or you can advise a firm

Contact us!